HAW – Kommunikationstechnik

 

Hochschule für Angewandte

Wissenschaften Hamburg

Hamburg University of Applied Sciences


 

 

 

 

Vertiefung Kommunikationstechnik

 

Im Studium der Elektro- und Informationstechnik an der HAW Hamburg treffen Sie im vierten Semester durch Wahl von zwei Vertiefungsfächern grundsätzlich die Entscheidung, ob Sie in der Vertiefungsrichtung Automatisierungs- und Energietechnik (AE) oder Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) weiter studieren. Die beiden Vertiefungsfächer im 4. Semester der Vertiefungsrichtung IuK sind Elektronik 3 und Grundlagen der Nachrichtentechnik.

 

Blick in unser Labor für Grundlagen der Nachrichtentechnik

 

Die weitere Vertiefung in Richtung Informationstechnik oder Kommunikationstechnik erfolgt im 6. und 7. Semester. Der Fächerkatalog sieht wie folgt aus:

 

Gemeinsame Fächer für Informations- und Kommunikationstechnik

 

Digitale Systeme

Digitale Signalverarbeitung

Digitale Übertragungstechnik

 

Vertiefung Informationstechnik

 

Vertiefung Kommunikationstechnik

 

Betriebssysteme

Computernetze

Bussysteme und Sensorik

Hochfrequenzelektronik

Microcontrollersysteme

Elektromagnetische Verträglichkeit

 

Wahlpflichtmodul 1

Wahlpflichtmodul 2

Wahlpflichtprojekt

 

Bachelorprojekt

 

Hierbei ist zu beachten:

 

Die vertiefenden Fächer Computernetze (WS), Hochfrequenzelektronik (WS) und Elektromagnetische Verträglichkeit (SS) finden nur einmal im Jahr statt. Es ist aber auf jeden Fall möglich das Studium so einzurichten, dass man alle drei Fächer hören kann. Je nachdem, ob Sie im Sommersemester oder im Wintersemester ins 6. Semester einsteigen, wählen Sie das oder die entsprechenden Vertiefungsfächer und ergänzen Sie es dann mit Wahlmodulen. Als Wahlmodul können Sie ein Fach aus der anderen Vertiefung wählen also z. B. Microcontrollersysteme, wenn Sie Kommunikationstechnik vertiefen, oder ein Fach aus einem Katalog zusätzlich angebotener Wahlfächer (Angebot je nach Semester unterschiedlich).

 

Für Studierende der Kommunikationstechnik empfehlen wir die Wahlangebote RFID-Technik , System- und Netzwerkadministration und Elektromagnetische Felder und CAD. Bitte beachten Sie die Ankündigungen. RFID-Technik findet i. d. R. nur im Sommersemester statt, Netzwerk- und Systemadministration im Wintersemester.

 

Die Vertiefungsfächer sollen dazu dienen, Ihre persönlichen Neigungen nachgehen zu können und die Vielfalt der Ausbildung zu erhalten. Bedenken Sie, dass Sie sich durch die Wahl der Vertiefung keinesfalls so einschränken, dass Sie z. B. mit einer Vertiefung in Kommunikationstechnik nicht auch später im Bereich der Informationstechnik arbeiten könnten. Die Firmen wünschen sich zunächst ein gutes solides Basiswissen und erwarten von Ihnen, dass Sie sich in andere Gebiete einarbeiten können. Sollte ihr späterer Job aber speziell mit einer Vertiefung übereinstimmen, so haben Sie den Vorteil, dass Sie als Experte anderen Bewerbern vorgezogen werden und eine sehr gute Basis für die Gehaltsverhandlungen haben.

 

Inhalte der gemeinsame Fächer von Informations- und Kommunikationstechnik

 

Digitale Signalverarbeitung

Digitalisierung und Rückgewinnung analoger Signale, diskrete Fouriertransformation und deren effiziente Implementierung (FFT), Anwendung der FFT (u.a. schnelle Faltung), Fenstertechniken, theoretische Grundlagen und rechnergestützte Verfahren für den Digitalfilter-Entwurf (FIR und IIR)

 

Digitale Übertragungstechnik

Digitalisierung von Analogsignalen, verzerrungsfreie Signalübertragung, Kanal-Entzerrung, korrelative Codierung, digitale Modulation, Synchronisation (Rückgewinnung von Taktfrequenz und Phase) z.B. durch PLL (Phase-Locked Loop)

 

Digitale Systeme

Entwurf von Automaten aufgrund schriftlicher Spezifikationen, synthesegerechter HDL- Codierungsstil, Testbenches, CAE-Entwurfsablauf für FPGA- Implementierungen,  Optimierungsmethoden, HDL-Modellierung auf RTL, Entkopplungs- und Synchronisationsmethoden

 

 

Inhalte der Vertiefungsfächer Kommunikationstechnik

 

HF-Elektronik

Streuparameter, Lineare und nichtlineare Bauelemente wie z. B. Antennen, Mischer, Oszillatoren und Verstärker, Schaltungsaufbau bei HF, HF Simulationsprogramme, HF Messtechnik

 

Elektromagnetische Verträglichkeit

Definition EMV, Störfestigkeit und Störausstrahlung, Kopplungsarten, EMV Maßnahmen, Prüfverfahren, EMV-Umwelt, Signalintegrität

 

Computernetze

Grundlagen der Computernetze, OSI-Schichtenmodell, Dienst, Instanz und Protokoll, Kommunikationsablauf, Mechanismus der Datenübertragung, Konzepte der Computernetze, Bitübertragungs-, Sicherungs-, Vermittlungs-, Transport-, Sitzungs-, Darstellungs- und Anwendungsebene, das lokale Netz und Protokolle im Internet, Computernetze und deren Sicherheitsrisiken

 

 

Inhalte Wahlangebote

 

Elektromagnetische Felder und CAD

Grundbegriffe der Vektoranalysis, Volumen-, Oberflächen- und Wegintegrale, Integralsätze von Gauss und Stokes, Klassifizierung von Feldern (stationär, quasistationär, Wellenausbreitung), elektrische und magnetische Felder, theoretische Lösung einfacher Feldprobleme, Maxwell‘sche Gleichungen in differentieller und integraler Form, Lösen der Wellengleichung, Einführung in die Simulation von Feldproblemen, Projektarbeit in Zweiergruppen

 

RFID-Technik

Die Vorlesung erfolgt in Kooperation mit NXP Hamburg, welche große Teile des Stoffes präsentieren. Es wird sowohl ein Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der RFID Technik geben, als auch ein detaillierter Einblick in die Technologie der kontaktlosen Übertragungstechnik. Darüber hinaus werden Grundlagen über kryptographische Algorithmen vermittelt. Der vielseitige Lehrstoff – vom Antennenentwurf bis zur Verschlüsselung – wird durch verschiede Fachleute vorgetragen und vermittelt. Praktische Übungen und Experimente begleiten die Vorlesungen zu Verfestigung des vorgetragenen Wissens.

 

Netzwerk- und Systemadministration

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen und Werkzeuge, um Netzwerke und IT-Infrastruktur sicher aufzubauen und den laufenden Betrieb sicherzustellen. Einführung in das ISO/OSI Schichtenmodell und relevante Protokolle in Netzwerken, Hardware- und Software-Entscheidungen, Aküfi-Quiz: TCP/IP, ARP, ICMP, DHCP, SNMP, MRTG, SMTP, FTP, VLAN, VPN, IPMI, vom BIOS über Kernel bis zum Prompt oder X11: Der Boot- und Init-Vorgang, Scripting mit BASH, TCSH, PERL, Tcl/Tk und Python; Unix-Kommandos, Datenbanken: BerkeleyDB, LDAP, MySQL, Named/Bind, hosts/passwd/services/, Cron-Jobs, Server-Daemons (Programmierung in C und Perl) und Netzwerk-Clients, Routing, Cache, Proxy, IPv4-IPv6, TCPdump, VPN, AAA: Authentication, Authorization, Accounting: Radius, IEEE802.1x, Sicherheit: Firewalls, NAT, SSL, HTTPS, SSH, PGP, Passwörter, Hacker und Ethik, Administator-Tools: Nagios, MRTG, RequestTracker, Umgang mit dem DAU/Layer 8, Typische Störfälle, Sicherheitslücken, Herausforderungen der "Digitalen Gesellschaft", Projektarbeit in Zweiergruppen